VAMP Award 2016 – Einreichfrist verlängert
6. Oktober 2016 – 07:52 | No Comment

Für den vom „Verband Ambient Media, Promotion und Digital out of Home“ vergebenen VAMP Award wird die Einreichfrist bis 16. Oktober verlängert. Alle Spätentschlossenen Kreativ-, Media-, Ambient Media, Promotion und DOOH-Agenturen sind herzlich eingeladen ihre …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Außenwerbung

Salzburger Landeswappen für Progress

Submitted by admin on 27. November 2009 – 09:38No Comment
Salzburger Landeswappen für Progress

City Lights mit Kulturplakaten und Ankündigungen, Rolling Boards, Werbung und Information in Wartehallen und an Bussen, umweltfreundliche City Bikes in der Stadt Salzburg: Alles, was draußen kommuniziert ist Progress, seit mehr als 50 Jahren die Trade Mark für gute Werbung und Informationskultur im öffentlichen Raum.
Aus einer Plakatfirma hat sich die Progress in den vergangenen Jahren zu einem führenden und innovativen Multimediaunternehmen im Out of Home Bereich entwickelt: mit neuen Werbeträgern und vorbildlich designtem Stadtmobiliar, aber auch mit professionellen Services.„Die Progress Außenwerbung GmbH hat die Berechtigung zum Führen des Landeswappens nicht nur durch ihre über mehr als 50 Jahre währende erfolgreiche Marktpräsenz erworben. Mit ausschlaggebend war ihre Eigenschaft als aktiver Förderer des Salzburger Kultur- und Sportlebens. Ich denke hier etwa an die Initiative zum Salzburger Kulturplakatpreis oder auch an die Förderung einzelner Kulturstätten und auch von Sportveranstaltungen.“
Dies erklärte Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller am Freitag, den 13. November, bei der Verleihung des Salzburger Landeswappens an die Progress Werbung. Insbesondere Benutzer des Öffentlichen Nahverkehrs wüssten die Progress Außenwerbung besonders zu schätzen, so oLandeshauptfrau Burgstaller: „Sie lässt sie nämlich – buchstäblich – nicht im Regen stehen. Viele Buswartehäuschen landauf- und landab verdanken wir der Initiative der Progress-Außenwerbung.“Außenwerbung ist auf aktive und produktive Kommunikation mit Behörden und der öffentlichen Verwaltung angewiesen. Schließlich gehört der öffentliche Raum allen. Er ist nicht beliebiger Freiraum, sondern kennt Gesetze, Verbindlichkeiten, Regeln. Gleichzeitig ist er eine Arena, die das Alltagsleben der Menschen widerspiegelt.
Das Plakat ist ein öffentliches Medium, dem man sich im Straßenbild kaum entziehen könne. Es sei ein fixer Bestandteil des öffentlichen Raums. “Professionell mit – modern gesprochen – Out of home Medien umzugehen, heißt auch, die Befindlichkeit des Betrachters richtig einschätzen, seine Aufnahmebereitschaft und -fähigkeit. Darin steckt auch ein gehöriges Stück Verantwortung, die über die Werbebotschaft weit hinaus geht”, sagte die Landeshauptfrau.
Was die Progress auszeichnet und von anderen Unternehmen abhebt, ist der grundsätzlich kulturelle und informationsbezogene Ansatz. „Wir vertreiben nicht nur Werbung im öffentlichen Raum. Wir setzen kulturelle Initiativen, machen auf interessante Ausstellungen, Events, Festivals aufmerksam und sind damit ein Selektor für die Menschen. Gleichzeitig kann unser Medium auch Signale setzen – durchaus im gesellschaftspolitischen Sinne. Social Advertising bekommt immer mehr Zuspruch, weil soziale Kampagnen wirken und Bewusstsein verändern, darauf kommt es schließlich an“, so Fred Kendlbacher, Geschäftsführer der Progress.
Die zweite Komponente ist eine stadtplanerische. „Die Progress war immer bestrebt, gemeinsame Lösungen mit der öffentlichen Hand zu finden, wenn es um das Implementieren von Werbeflächen oder multifunktionalen Werbeträgern ging. Paradebeispiel sind die Wartehallen, aber auch City Light, die Bürgernutzen mit Werbeeffizienz verbinden: Licht und Wetterschutz für die Bürger, hoher Traffic und hohe Awareness für die Werbung. Beides schließt einander nicht aus“, ergänzt Fred Kendlbacher, Geschäftsführer der Progress Salzburg.
Immer wieder setzt die Progress eigene Initiativen abseits des Werbebusiness: „Wir haben mitgeholfen, dass die Rad-WM perfekt beworben werden konnte, wir haben mit dem Kulturplakatpreis gemeinsam mit Stadt und Land Salzburg sowie dem ORF Salzburg die Kreativszene im Lande motiviert und zollen ihr öffentliche Anerkennung, wir stellen die Signalkraft des Mediums zur Verfügung, wenn es darum geht soziale Anliegen zu kommunizieren, wir setzen aber auch leise Signale, wenn etwa Literatur und Gedichte hundertfach im öffentlichen Raum projiziert werden “, so Dominik Sobota, Prokurist der Progress Salzburg.
Die Progress-Außenwerbung GmbH Salzburg ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Firma Gewista Werbegesellschaft, die 2008 einen Umsatz von 158 Millionen Euro erwirtschaftete. 2008 übernahm das Unternehmen 51 Prozent der Objektwerbung. Im selben Jahr feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen feiern. Die Progress-Außenwerbung GmbH, Salzburg, beschäftigt derzeit im Land Salzburg fünfzehn Mitarbeiter, acht weitere in Tirol.

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.