VAMP Award 2016 – Einreichfrist verlängert
6. Oktober 2016 – 07:52 | No Comment

Für den vom „Verband Ambient Media, Promotion und Digital out of Home“ vergebenen VAMP Award wird die Einreichfrist bis 16. Oktober verlängert. Alle Spätentschlossenen Kreativ-, Media-, Ambient Media, Promotion und DOOH-Agenturen sind herzlich eingeladen ihre …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Druckerei-Szene

Markplatz in der Graphischen

Submitted by Redaktion on 2. Februar 2011 – 12:47No Comment
Markplatz in der Graphischen

Das positive Feedback vieler Aussteller und Besucher unmittelbar nach dem print fair Messe-Schluss im Jahr 2010 bestärkt das Team um Manfred Niedl, Günter Molzar und Karl Patschka von der Abteilung Druck- und Medientechnik an der Graphischen in Wien auch für 2011 eine print fair – als Marktplatz der graphischen Industrie Österreichs – vorzubereiten. Als Termin ist der 13. April und 14. April 2011 vorgesehen.Zur print fair 2010 kamen deutlich mehr Besucher und Aussteller in die Graphische als zum Start-Event 2009. Am 21. und am 22. April 2010 zeigten über 70 Zulieferbetriebe der grafischen Industrie neue Produkte und Technologien aus den Bereichen Vorstufe/Grafik, Druck, Weiterverarbeitung, Material und Organisation. Das Plus gegenüber 53 Ausstellern bei der print fair 09 lockte heuer auch mehr Besucher in die Leyserstraße. Waren es 2009 rund 400 Interessenten, kamen zur print fair 10 bereits fast 600 Besucher.

Maschinen ziehen Besucher an

Eine Grundregel von „Messemachern“ hat sich anlässlich der print fair 10 bestätigt: Die Besucher – vor allem Drucker – wollen Maschinen sehen! Nach dem Erfolg von Heidelberg und Horizon im Vorjahr haben heuer auch Henn Group, ProMegaTechnik, Ferag, Nebel, Ammerer, Georg Schandl, Reinauer und Druma ein umfangreiches Programm für die Druckweiterverarbeitung gezeigt. Christina Schlehufer, Marketingleiterin der deutschen Horizon GmbH, bringt es auf den Punkt: „Der Erfolg der print fair 09 hatte viele Aussteller motiviert sich in diesem Jahr noch professioneller zu präsentieren und diese gelungene Veranstaltung so optimal für sich zu nutzen. Zudem zogen nach bekannt werden des Erfolgs der Premierenveranstaltung diverse Aussteller nach, so dass bei der diesjährigen Veranstaltung schon 73 Aussteller mit dabei waren und den Besuchern ein noch umfangreicheres Ausstellungsportfolio geboten wurde.“ Dass sich das umfangreichere Ausstellungsportfolio nicht negativ auf die eigenen Besucherzahlen auswirkt, bestätigt man bei Horizon gerne, denn die Anzahl der Fachbesucher im Horizon-Ausstellungsbereich hat sich im Vergleich zu 2009 verdoppelt.
Im großen Hauptzelt, das den Innenhof der Graphischen dominierte, wurden verschiedene Weiterverarbeitungsmaschinen gezeigt und mehrere kleine Zelte beherbergten die Ausstellung „Die Kunst des Widerdrucks“, die ein gastfreundliches Ambiente für Informationen und Besprechungen boten.
Das Spektrum der von ProMegaTechnik ausgestellten Maschinen – die alle in Betrieb gezeigt wurden – reichte von kleinformatigen Bindemaschinen über Rill- und Schneidmaschinen bis zu Thermo-Folienkaschiermaschinen verschiedener Formate und UV-Lackiermaschinen.

Themenzentrierte Vortragsmodule

Von den Besuchern recht positiv angenommen wurden die zu einzelnen Modulen zusammengefassten Fachvorträge.
Alex Hoff von Adobe präsentierte beispielsweise im Weißraum der Graphischen an beiden Tagen im Stundentakt einzelne Programm-Module der wenige Tage vor der print fair vorgestellten Adobe Creative Suite 5. Gernot Bekk-Huber von Crown Moments, für die Organisation des Auftritts von Adobe im Vorfeld der print fair tätig: „Es war wieder einmal eine tolle Veranstaltung!“
Die Feedbacks der Aussteller zur print fair 10 sind durchwegs positiv ausgefallen. So meint etwa Ing. Helmut Rosenberger von rs Software: „Ich möchte mich für die wirklich super abgelaufene Messe bedanken. Ich denke, dass dieser Event nun seine Reife erfahren hat und von den Praktikern zu einem “must visit” werden wird. Vor allem, weil diese Messe neben der Produktpräsentation auch verbindende Informationen bietet, finde ich das einfach genial!“
Maximilian Spies von Printplus: Mir gefällt die Unkompliziertheit und die Organisation der print fair an sich.“ Michaela Soritz von manroland: „Die print fair ist eine kleine, aber feine Veranstaltung!“
Heiner Müller von CGS: „Die print fair bietet viel Platz für Networking. Und Wien ist sowieso immer eine Reise wert. Aber auch im Vergleich mit anderen lokalen Veranstaltungen in Deutschland, kann sich die print fair sehen lassen.“

Vorbereitungen für die print fair 11 laufen

Am Vortragsprogramm für 2011 wird gearbeitet. In den nächsten Tagen setzen sich einige Aussteller erstmals zusammen um ihre Ideen und Anregungen zur print fair 11 auf den Tisch zu legen.
Die Organisatoren der print fair 11 – die Abteilung Druck- und Medientechnik der Graphischen und der vdm – Verein Druck & Medien sind gemeinsam mit dem Kooperationspartner Verband Druck & Medientechnik für die print fair 11 recht optimistisch. vdm-Präsident Karl Patschka: „Ich rechne mit rund 1000 Besuchern!“

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.