viscom 2020: Messe für Mitmacher
26. August 2019 – 18:09 | No Comment

Gemeinsam stark und besser zu sein – dieses Ziel hat viscom, PSI und PromoTex Expo im vergangenen Jahr zu einem Messe-Trio vereint. Zusammen bilden sie die Welt des Werbens und Verkaufens. Das erfolgreiche Konzept wird …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Außenwerbung, Awards

Plakatpreis 2010 geht an BIPA

Submitted by admin on 1. Juni 2011 – 16:49No Comment
Plakatpreis 2010 geht an BIPA

Am 30. Mai wurden im Wiener Rathaus die renommierten Außenwerbe-Auszeichnungen des Landes verliehen. Rund 2.800 Vertreter der österreichischen Werbe-, Wirtschafts- und Promiszene konnten bei der 28. Gewista Plakatparty erstmals auch die Gewinner der Kategorien Innovative & Ambient Media sowie Transport Media feiern.
Die Ergebnisse des Großen Österreichischen Plakatpreises 2010 liegen nun vor, die Sieger eines der bedeutendsten Außenwerbe-Awards der heimischen Werbeszene stehen fest. Die feierliche Preisverleihung fand gestern Abend im Rahmen der 28. Gewista Plakatparty im Wiener Rathaus statt, wo den rund 2.800 Gästen aus der Werbeszene sowie zahlreichen Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur die sehenswerten Siegersujets präsentiert wurden. Unter den Gästen: die internationalen Starfotografen Andreas Bitesnich und Manfred Baumann, Künstlermanager Herbert Fechter und Sportreporter Edi Finger jun. in Begleitung seiner Gattin Marion, der Anchorman Roman Rafreider sowie das Werbetestimonial Ramesh Nair folgten der Gewista Einladung und waren bei der Preisverleihung live dabei. Weiters wurden Rechtsanwalt Dr. Manfred Ainedter, Mr. Swatch Rudolf Semrad, Back-Kaiser Kurt Mann und Jungdesigner Claus Tyler in Begleitung von Selina Gusenbauer in den Räumlichkeiten des Wiener Rathauses gesichtet und genossen die Performances der britischen Soul-Funkband Hot Chocolate und Louie Austen und die Darbietung der Vereinigten Bühnen Wien mit Ausschnitten aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“.

Die Preisträger

Der Große Österreichische Plakatpreis 2010 in Platin geht auch heuer – wie schon im Vorjahr – an ein BIPA-Sujet: die „Komplimente-Kampagne“ am Rolling Board überzeugte. Ein Erfolg, der auch bei den dafür verantwortlichen Agenturen Jung von Matt/Donau und OMD viel Freude hervorrief. Die BIPA-Kampagne besticht durch reduzierte Sujets und prägnante Aussagen und punktet sowohl in Sachen Werbewirksamkeit als auch bei der Kreativität. Gold durfte Gewista CEO KR Karl Javurek für das City Light-Sujet der „Simply divine“-Kampagne von Nespresso (McCann Paris/Optimedia) vergeben. Silber ging an das Plakat-Sujet vom Markenartikelverband/Nivea (Demner, Merlicek & Bergmann/Media 1) und Bronze erhielt redticket (Jung von Matt/Donau und PanMedia) für „Paris, Nizza, Rom, Stockholm, Mailand“ am Rolling Board.

Sonderpreise gab es in den Award-Kategorien Innovative & Ambient Media: IKEA („PAX am Plakat“/DDB Tribal Group/MediaCom) und Transport Media: Swatch („Swatch New Gent“/The Swatch Group/Starcom Austria).
Gastgeber und Gewista CEO KR Karl Javurek: „Mit dem Großen Österreichischen Plakatpreis küren wir Jahr für Jahr herausragende Kampagnen der heimischen Werbelandschaft. Sie sind es, die den Außenwerbe-Markt prägen und unsere Straßenbilder bunt und lebendig machen. Neben den klassischen Medien sind aber auch neue Werbemöglichkeiten stark im Vormarsch, weshalb wir diesmal auch die Kategorien Innovative & Ambient Media und Transport Media erstmals in den Bewerb mit eingebunden haben. Wie immer wurden sowohl Kreativität als auch Werbewirksamkeit als Gewinn-Parameter herangezogen und alle Sieger konnten in beiden Bereichen überzeugen.“

Auch die Gewista Plakatparty ist ein fixer Bestandteil in der österreichischen Werbeszene. 2011 wurde das Fest nunmehr zum 28. Mal ausgetragen und versteht sich als „Dankeschön“ der Gewista für die gute Zusammenarbeit mit ihren Kunden und für das gesteigerte Interesse und Vertrauen, dass diese den Gewista Werbeträgern entgegenbringen. Grund dafür sind die vielen innovativen Entwicklungen, die für einen zeitgemäßen und modernen Auftritt im Out of Home sorgen und der Außenwerbung einen zunehmend hohen Stellenwert einbringen. Die Gewista Plakatparty und der Große Österreichische Plakatpreis geben einen guten Überblick zu aktuellen Werbetrends und ihren vielseitigen Umsetzungsmöglichkeiten.

Im Rahmen der Gewista Plakatparty wurden auch heuer wieder jeweils Auszeichnungen für die werbewirksamsten und kreativsten Rolling Board-, City Light- und Plakat-Sujets vergeben. Werbewirksamste Sujets 2010 sind: Rolling Board und City Light – Nespresso („Simply divine“/McCann Paris/Optimedia), Plakat – Markenartikelverband/Nivea („Herausragende Pflege – Nivea – Das Original“ /Markenartikelverband/Demner, Merlicek & Bergmann/Media 1). Die kreativsten Sujets 2010: Rolling Board – Licht für die Welt („Blindenzeichen“/PKP BBDO), City Light – Burgtheater („Spruchkampagne – Saisonstart 2010“), Plakat – Wiener Festwochen 2010 („Springerin“/TBWA Wien).

Werbewirksamkeit und Kreativität

In die engere Wahl für den Großen Österreichischen Plakatpreis 2010 kamen 57 der rund 2.000 Sujets, die im vergangenen Jahr auf Rolling Boards, City Lights und Plakaten zu sehen waren. Entscheidend sind die kumulierten Werte Werbewirksamkeit und Kreativität. Die Werbewirksamkeit wird mittels GAMA erhoben und über die Kreativität entscheidet eine prominent besetzte Fachjury. Heuer wurden von den Top-Vertretern der Kreativ-Szene erstmalig auch zwei Sonderpreise für Umsetzungen der Kategorien Transport Media und Innovative & Ambient Media vergeben.

Hansjörg Hosp, COO Gewista: „Außenwerbung ist vielseitig und eine Spielwiese für kreative Köpfe. Spannung pur gibt es jedes Jahr bei der Verleihung des Großen Österreichischen Plakatpreises. Dann entscheidet sich, wer mit Einfallsreichtum und Aufmerksamkeit die Jury und natürlich die Menschen auf den Straßen überzeugen konnte. Auch diesmal gab es würdige Sieger, die mit tollen Beiträgen gezeigt haben wie hoch der Stellenwert von Außenwerbung im Medienmix von Kampagnen ist.“
Kurzweilig gestaltete sich das abwechslungsreiche Programm der Gewista Plakatparty: den Auftakt machten Take4, gefolgt von einem Best of „Franco Andolfo“, ehe Moderator Norbert Oberhauser in gewohnt charmanter Weise durch die Preisverleihung führte. Musikalische Highlights waren außerdem ein spritziges Medley aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“, gemütliche Loungemusik presented by Louie Austen, sowie Hot Chocolate und DJ Alex List, die für gute Stimmung im Arkadenhof des Wiener Rathauses sorgten. Als kulinarischer Publikumsmagnet entpuppte sich der originelle Gewista Würstelstand, der erstmals das gastronomische Angebot der Plakatparty erweiterte.

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.