viscom 2020: Messe für Mitmacher
26. August 2019 – 18:09 | No Comment

Gemeinsam stark und besser zu sein – dieses Ziel hat viscom, PSI und PromoTex Expo im vergangenen Jahr zu einem Messe-Trio vereint. Zusammen bilden sie die Welt des Werbens und Verkaufens. Das erfolgreiche Konzept wird …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Außenwerbung

Kulturplakatpreis 2010 an “Wo ist Elfriede Ott?”

Submitted by admin on 14. November 2011 – 12:20No Comment
Kulturplakatpreis 2010 an “Wo ist Elfriede Ott?”

Die Gewista und die Stadt Wien haben am Donnerstag, den 10. November, im Novomatic Forum in Wien den Preis für das Kulturplakat 2010 sowie die Auszeichnung für das beste Kulturplakat seit 30 Jahren vergeben.
„Wo ist Elfriede Ott?“, das Plakat zur Film-Comedy „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott“, die sich als heimischer Blockbuster entpuppte, ist das beste Kulturplakat des Jahres 2010. Eine namhafte Expertenjury wählte dieses vom Filmladen gestaltete Poster als originellstes, kreativstes und impactstärkstes aus. Das stringent typographische Sujet von Werner Walossek wurde einstimmig gekürt.
Aus Anlass des Jubiläums „30 Jahre Kulturplakat“ kürte die Jury auch „the best ever“. Der Award ging an das Plakat „Zeit für Freud“ der Wiener Festwochen, das von Demner & Merlicek (heute Demner, Merlicek & Bergmann, DMB) 1989 kreiert wurde und aus einem „Irrtum“ entstanden ist: Ein Kopierer streikte und verzerrte ein ursprünglich perspektivisches Bild. So entstand eine seltsam verwischte, ungemein dynamische Serie, die über Jahre den werblichen Auftritt der Festwochen prägte.
Für weitere herausragende Plakate des Jahres 2010 wurden 7 Auszeichnungen vergeben, die besten Plakate der vergangenen 30 Jahre – darunter echte Klassiker – sind in einer eigenen Broschüre dokumentiert.
„Kulturplakate sind selbst Kunst und gleichzeitig Transporteure von Kunst im öffentlichen Raum. Das macht sie so spannend“, resümierte, stellvertretend für den Wiener Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Elisabeth Vitouch, die den Preis der Kulturabteilung der Stadt Wien überreichte.
Gewista-CEO KR Karl Javurek: „Für die Gewista ist kulturelles Engagement Bestandteil der Unternehmenskultur. Deshalb haben wir nicht nur ein eigenes Kulturnetz entwickelt, sondern fördern auch Kunst im öffentlichen Raum.“

Credits zu den Siegermotiven:

Kulturplakat des Jahres 2010
Sujet: „Wo ist Elfriede Ott?“
Kampagne: Filmladen
Auftraggeber: LUNA FILMVERLEIH, Kontakt: Susanne Auzinger
Mediaagentur: MEC Vienna, Kontakt: Elisabeth Dollezal
Agentur: Pro Motion Filmwerbe GmbH
CD/AD: Werner Walossek
Druckerei: Remaprint

Bestes Kulturplakat seit 30 Jahren
Sujet: „Zeit für Freud“
Kampagne: Wiener Festwochen
Auftraggeber: Wiener Festwochen
Agentur: Demner & Merlicek (heute DMB)

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.