viscom 2020: Messe für Mitmacher
26. August 2019 – 18:09 | No Comment

Gemeinsam stark und besser zu sein – dieses Ziel hat viscom, PSI und PromoTex Expo im vergangenen Jahr zu einem Messe-Trio vereint. Zusammen bilden sie die Welt des Werbens und Verkaufens. Das erfolgreiche Konzept wird …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Außenwerbung

Effizienz gewinnt

Submitted by admin on 26. April 2012 – 09:04No Comment
Effizienz gewinnt

Am 19. April zeichnete Epamedia zeichnete zum 17. und letzten Mal im Platinum Vienna die besten Außenwerbe-Kampagnen der zehn impactstärksten Marken aus.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßten Dr. Monika Lindner und Mag. Wolfgang Wagner, Epamedia Geschäftsführung, die rund 900 Gäste im Platinum Vienna. Mit der Einführung des Outdoor Servers Austria (OSA) bricht ein neues Zeitalter der Effizienzmessung der Außenwerbung in ganz Österreich an. OSA löst die bisherigen Marktforschungsinstrumente wie Plakatwertmessung (PWÖ) oder Plakat Impact Test (PIT) ab. Damit fällt auch die bisherige Basis für Preise wie den Impactissimo weg. Die letzten Gewinner des Impactissimo waren Kampagnen von McDonald‘s Österreich, Vöslauer und Mercedes-Benz Österreich des Jahres 2011.
„Damit die Wehmut nicht zu groß wird, haben wir Comedian Alex Kristan gebeten, den letzten Impactissimo zu moderieren. Freuen Sie sich mit uns über zehn beeindruckende Kampagnen und Prominenz von Franz Beckenbauer bis Arnold Schwarzenegger, die uns Kristan mitgebracht hat“ sagte Dr. Monika Lindner, Geschäftsführung Epamedia.
Zum Abschluss und zugleich als Vorgriff auf zukünftige Epamedia-Preise überreichte Dr. Monika Lindner einen Retail Special Award – für besondere Leistungen im Bereich Handel – an die Spar Warenhandels-AG und die Wirz Werbeagentur.

Die Gewinner

Bekannte Gesichter bei der Übergabe der begehrten Epamedia-Sterne: Auf den Plätzen 1 und 3 liegen wie im Vorjahr McDonald’s Österreich und Mercedes-Benz Österreich. 2011 verbesserte sich Vöslauer von Platz sechs (2010) auf Platz 2. Die Rolle des „Preis-Trägers“ übernahm Sales Director Martin Rakar in Vertretung von Saadet Meißlitzer, Head of Sales.
Bewertet wurde die Gesamtperformance einer Marke im gesamten Jahr. 2010 und 2011 wurden die besten Kampagnen jener zehn Marken, die in dieser Periode den höchsten Impact erreicht hatten, ausgezeichnet. Für jede Marke werden beim Impactissimo ausgewählte Sujets gezeigt.
Vor den Sujets „Oida, mampf“, „Pipifein“ und „Hauben Küche“. nahmen Sonja Oberreiter und Susanne Pfalzer, Mc Donald’s, Bisi Andrejevic und Petra Hofstätter, OMD, und Lele Pittmann und Anna Hellinger, DDB Tribal Wien, die Preise entgegen.
Bei Vöslauer punkteten „Gelbe Birne in Balance“, „Alle in Balance“ und „Wie Himbeeren nur noch himmlischer“. Die Trophäen für Platz zwei holten sich Christa Schauer, Alexandra Müller und Daniela Buzek, Media 1, und Sophie Stejdir, Demner, Merlicek & Bergmann, von der Bühne.
Für die Bewertung von Mercedes-Benz sorgten die Sujets „Die neue B-Klasse“, „Die neue Generation der C-Klasse“ und „Der neue SLK“. Mit Martin Rakar freuten sich Kirsten Schöndorf, Mercedes Benz Österreich, Alice Seeber, mediaedge:cia, und Judith Zingerle, Jung von Matt/Donau über Platz drei.
Die Plätze 4 bis 10 präsentierte Kristan mit Stimm-Hilfe von Niki Lauda, Toni Polster, Hans Krankl, Andreas Herzog, Arnold Schwarzenegger, Herbert Prohaska und Hermann Maier. Für die Sieger gab es kundige Statements von Niki Lauda, Franz Beckenbauer und Joachim Jogi Löw.

Die Kriterien

Seit dem Start des Impactissimo im Jahre 1995 wurden die Kriterien immer wieder den Anforderungen und Wünschen des Marktes angepasst. Bis 1999 standen nur Plakate im Mittelpunkt. Ab dann wurden auch die besten drei City Light-Sujets des Vorjahres ausgezeichnet. Gewinner waren zuletzt die überregionalen Kampagnen mit dem höchsten Impactwert bei knappstem Werbemitteleinsatz. Der Impact ermittelt den Prozentanteil der Personen, die sich an zumindest ein richtiges Bild- oder Textelement des Plakatsujets erinnern können.
Zur Ermittlung der Sieger des 16. und 17. Impactissimo wurden alle überregionalen Kampagnen des Vorjahres mit einer Mindestverteilung in einem Drittel des Bundesgebietes nach Impact gereiht und die Top-50 weiter ausgewertet.

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.