VAMP Award 2016 – Einreichfrist verlängert
6. Oktober 2016 – 07:52 | No Comment

Für den vom „Verband Ambient Media, Promotion und Digital out of Home“ vergebenen VAMP Award wird die Einreichfrist bis 16. Oktober verlängert. Alle Spätentschlossenen Kreativ-, Media-, Ambient Media, Promotion und DOOH-Agenturen sind herzlich eingeladen ihre …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Agenturen, Etats, Kampagnen

Fachgruppenobfrau Wien für mehr Dynamik in der Werbebranche

Submitted by admin on 13. Januar 2015 – 17:31No Comment
Fachgruppenobfrau Wien für mehr Dynamik in der Werbebranche

Birgit Kraft-Kinz, Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Wien, bleibt als Vertreterin von mehr als 9.000 Unternehmern bei der Forderung zur Abschaffung der Werbeabgabe. Sie tritt für eine Entlastung der Unternehmer in Form eines Konjunkturbelebungspakets ein.
Warum die Fachgruppenobfrau auf eine Streichung pocht:
*) Die Abschaffung der Werbeabgabe sei längst überfällig und ein Symbol für versäumte Reformpolitik. Nur mehr Länder wie Thailand, Senegal oder Nigeria halten an dieser exotischen Bagatellsteuer fest.
*) Die Stärkung von österreichischen Unternehmen steht im Vordergrund. Dabei spielt ihre Entlastung eine zentrale Rolle. Signale für die Werbewirtschaft, als Rückgrat der österreichischen Wirtschaft, müssen gesetzt werden. Hierbei ist die Abschaffung der Werbeabgabe einer von vielen Schritten.
*) Ein Konjunkturbelebungspaket ist notwendig, da Werbung und Kommunikation den Wettbewerb stimulieren, die Innovation und darüber den privaten Konsum ankurbeln, wie renommierte Studien belegen. Umso wichtiger ist es, gerade für diesen Bereich Reformschritte und Aktivitäten zu setzen.

Eine jüngst veröffentlichte EcoAustria Studie belegt die positiven Effekte der Abschaffung der Werbeabgabe: Mehr als 100 Millionen Euro können freigesetzt und 1.700 Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Einhebung dieser Steuer ist unverhältnismäßig aufwändig: Allein elf Prozent des Gesamtertrags, über zwölf Millionen Euro, entfallen auf den benötigten administrativen Aufwand. „Wieder ein trauriger Beweis dafür, dass eine Strukturreform schon längst erforderlich ist. Im internationalen Vergleich zeigt sich, welche Hemmnisse für unsere heimischen Unternehmer daraus resultieren“, meint Kraft-Kinz. „Die nahezu einzigartige, exotische Abgabe bedeutet einen enormen Wettbewerbsnachteil für die nationale Werbewirtschaft im europäischen oder internationalen Vergleich. Darüber hinaus ist ein Konjunkturbelebungspaket längst nötig. Rasches Handeln hilft uns allen“, so Kraft-Kinz weiter.

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.