viscom 2020: Messe für Mitmacher
26. August 2019 – 18:09 | No Comment

Gemeinsam stark und besser zu sein – dieses Ziel hat viscom, PSI und PromoTex Expo im vergangenen Jahr zu einem Messe-Trio vereint. Zusammen bilden sie die Welt des Werbens und Verkaufens. Das erfolgreiche Konzept wird …

Read the full story »
Außenwerbung

Plakat, City Light, Rolling Board – Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zu Kampagnen.

Large Format Printing & Werbetechnik

News & Infos zu Produzenten sowie Maschinen & Materialien.

Digital Signage

News & Infos aus dem Bereich der elektronischen und multimedialen Werbe-, Informations- und Leitsysteme.

Point-of-Sale

News & Infos von Marketing, Ausstattung und Technologie am Point of Sale.

Meinung & Kommentar

Was abseits der klassischen Berichterstattung noch zu sagen wäre.

Home » Aufbeglättert

Lesestoff: „Geld macht doch glücklich“

Submitted by admin on 29. Januar 2015 – 09:59No Comment
Lesestoff: „Geld macht doch glücklich“

Ein kritischer Blick auf die Glücksforschung. Steigende Einkommen haben uns in den letzten Jahrzehnten nicht zufriedener gestimmt, so die Diagnose der Glücksforschung. Aber stimmt der Befund?
Pointiert rücken die Autoren diesem zu Leibe. Ihre Thesen: Die Glücksmessung ist zu fehleranfällig. Das Glück gibt es nicht – das subjektive Wohlbefinden ist mehrdimensional. Und: Die Glücksforschung eignet sich nicht zur Messung des gesellschaftlichen Fortschritts. Ihre Ergebnisse machen klar, dass die Dinge nicht so einfach sind, wie es viele Glücksökonomen darstellen.

Die Autoren:
Professor Dr. Joachim Weimann, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Zahlreiche internationale Veröffentlichungen, Autor von Lehrbüchern zur Wirtschaftspolitik und zur Umweltökonomik; populärwissenschaftliche Publikationen zur Klima- und Arbeitsmarktpolitik.
Professor Dr. Andreas Knabe, ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der theoretischen und empirischen Arbeitsmarktforschung und Sozialökonomik. Seine Beiträge zur ökonomischen Zufriedenheitsforschung werden regelmäßig in renommierten wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht.
Professor Dr. Ronnie Schöb, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Finanzwissenschaft an der Freien Universität-Berlin. Autor zahlreicher internationaler Publikationen zu steuer-, umwelt- und arbeitsmarktpolitischen Themen.

Geld macht doch glücklich
Wo die ökonomische Glücksforschung irrt
Joachim Weimann, Andreas Knabe, Ronnie Schöb
Schäffer Poeschel Verlag 2012, 214 Seiten
ISBN 978-3-7910-3194-1; € 29,95

Leave a comment!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.